Therapie

Termine direkt buchen


Stoßwellentherapie

Seit Anfang der 90er Jahre werden extrakorporale Stoßwellen für die Behandlung von chronischen Schmerzzuständen erfolgreich eingesetzt. Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) und die Triggerpunkt-Stoßwellen-Therapie (TPST) sind hocheffiziente, nichtoperative Behandlungen von chronischen Schmerzen in der Skelett-Muskulatur. Triggerpunkte sind verdickte, schmerzempfindliche Stellen innerhalb eines meist verspannten Muskels, die vielfältige Schmerzen – auch fernab ihrer Lokalisation – verursachen können.

Anwendungsgebiete:

  • Kalkschulter
  • Tennisellbogen
  • Fersensporn
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Chronische Entzündung der Sehnenansätze
    am Schultergelenk, Kniegelenk
  • Schleimbeutelentzündung/Sehnenansatzentzündung am Hüftknochen
  • Triggerpunktbehandlung in den Bereichen Nacken, Schulter, Ischias und Gesäß